13.07.2011

Richtfest für die Bioabfallvergärungsanlage in Kassel-Lohfelden (Vollmarshausen)

Am 28. Juni 2011 wurde auf der sich im Bau befindlichen Bioabfallvergärungsanlage Richtfest gefeiert. „Der bisherige Bauablauf verlief ohne Komplikationen – die eingesetzten Firmen haben gute Arbeit geleistet“, bedankte sich Vizelandrätin Susanne Selbert.

Auf dem Betriebsgelände des Eigenbetriebes Abfallentsorgung in Vollmarshausen werden die vorhandenen Kapazitäten der bereits bestehenden Bioabfallkompostierung weiterhin genutzt, da nach der energetischen Nutzung die Gärrückstände nach der Biogasgewinnung direkt am Standort kompostiert werden.

Nachdem der Richtkranz nach altem Brauch von den Zimmerleuten am Dachstuhl der Anlage befestigt und der Richtspruch vorgenommen wurde, stellte der Geschäftsführer der Helector GmbH, Konstantinos Verganelakis, fest: „Durch das Engagement aller am Bau beteiligten können wir den engen Zeitplan einhalten und rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode ans Netz gehen“.

„Die angewandte Technik wird in unserer Region zum ersten Mal in die Praxis umgesetzt“, klärt Thomas Turk von der mit der Planung der Anlage betrauten Pöyry Environment GmbH Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen auf.

Zum Schluss bedankten sich die Helector GmbH und die Vizelandrätin bei den Firmenvertretern und luden diese zu einer zünftigen Mahlzeit und kühlen Getränken ein und man stärkte sich so für die nächsten Bauphasen.



v.l.: Thomas Turk, Konstantinos Verganelakis, Susanne Selbert, Stephan Margraf
Im Hintergrund: Helmut Sippel