05.07.2013

Vertrag in Heppenheim unterzeichnet

Vertrag in Heppenheim unterzeichnet

Am 17. Juni 2013 hat die Bietergemeinschaft Helector / Herhof den Vertrag für die Werkplanung, Errichtung und Inbetriebnahme der Biogasanlage des Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) in Heppenheim unterschrieben.

Die Anlage wird in acht Trockenfermentationsboxen und sechs Herhof Intensivrotteboxen jährlich 31.000 Tonnen Bioabfälle zu Biogas und Kompost verarbeiten und ist somit die größte Anlage im Kreis Bergstraße. Die produzierte Strommenge entspricht etwa dem Bedarf von 1.300 Vier-Personen-Haushalten pro Jahr. Hinzu kommen noch etwa 5.600 MWh Wärme pro Jahr.

Mit der Anlage des ZAKB wird ein komplett geschlossenes System zur Biogaserzeugung mit angeschlossener Hygienisierung sowie Kompostherstellung mittels zweifachem Boxendurchgang umgesetzt. Damit ist diese Anlage die erste Ihrer Art und trägt somit wesentlich zur umweltfreundlichen Energiewende in Deutschland bei, da sämtliche gesetzlichen Anforderungen strikt eingehalten werden.

Weitere Informationen zur Anlage des ZAKB finden Sie hier.